Rad-Sport-Technik
Vmax auf Gefällstrecken

Berechnung der maximal möglichen Geschwindigkeit auf Gefällstrecken 
in Abhängigkeit von der Fahrerhaltung.

Logo: Bergab

Dezimaltrennzeichen ist der Punkt.

Gefälle [%]

Gewicht Fahrer [kg]

Gewicht Fahrrad [kg]

Temperatur [°C]

Höher über NN [m]
Haltung auf dem Rennrad
Graeme Obree Eihaltung
Triahtlon-Haltung
Unterlenker-Haltung
Oberlenkerhaltung
Aufrecht


Mit diesem Online-Formular können sie die maximal erreichbare Geschwindigkeit beim Bergabfahren auf dem Rennrad ermitteln.

Für Mountainbikes lassen sich keine exakten Werte berechnen, da hier die Rollreibung der Reifen zu unterschiedlich ist.

Alle relevanten physikalischen Größen werden berücksichtigt.

Testen Sie den Einfluß der Haltung auf dem Fahrrad, des Gewichts, der Temperatur oder der Höhe auf die Endgeschwindigkeit. Sie werden zu teilweise überraschenden Ergebnissen kommen.

Wie man rechnerisch leicht nachvollziehen kann, sind auf Abfahrten im Hochgebirge Geschwindigkeiten über 100km/h durchaus realistisch.

Beispiel Rolf Järmann:

So fuhr Rolf Järmann auf der Tour de Swiss 97 auf einer Passabfahrt auf 1800m Höhe mit 12% Gefälle, eine Spitzengeschwindigkeit von exakt 100,1 km/h !!!  Sein Gewicht schätze ich auf 65 kg. Überprüft die Daten mal mit meinem Onlineformular...

Wie man sieht sind die erhaltenen Werte keine graue Theorie, sondern sind durch praktische Messungen belegt!


Die Seite erfordert JavaScript-Unterstützung

Rad-Sport-Technik.
Copyright © 1999 [Dr. M. Plachky ]. Alle Rechte vorbehalten.
Geändert am: 03.03.2009